Weinernte 2012: Langeunterhosenwetter

Gewaltig gingen letzte Nacht die Temperaturen in den Keller. Nach zwei Frostnächten das Aus für den Goldenen Oktober.

Heute morgen bereifte Rebblätter, aus denen alles Leben entwichen war. Die Landschaft präsentiert sich in Winterbraun.

Die trockene Kälte machte heute keine Probleme beim Ernten. Die Trauben besser sichtbar, da viele der erfrorenen Rebblätter abgefallen waren. Die nächsten Tage sollen wieder wärmer werden.

Die Qualitäten nähern sich „Perfekt“, also genau richtig für unsere trockenen hochwertigeren Weine. In dieser Woche sollen alle Trauben geerntet werden. Nur noch die besten Trauben, teilweise vorselektiert, hängen noch.

 

Weinernte 2010: Winzerfreundliches Langeunterhosenwetter

2010-10-12-riesling.jpg

Es wird endlich kühler, richtig kühl kalt. Morgen soll es in die Nähe des Gefrierpunktes gehen. Endlich die ersehnten Temperaturen, die die Fäulniss aufhalten können. Ist uns aber mittlerweile fast egal. Nachdem wir einige Tage in unseren Weinbergen vorsortiert hatten, leider ist viel verworfen worden, hängen nur noch gesunde Rieslingtrauben in den verbliebenen Weinbergen.

2010-10-12-nebel.jpg

Nachdem sich in den letzten Tagen der talfüllende Nebel gelichtet hatte,

2010-10-12-mosel.jpg

hatte man die schönsten Ausblicke auf die Mosel und das vergilbende Reblaub der Weinberge.

Weinernte 2020: Ein Fingerzeig von oben

Ein Lichtstrahl, der durch das Lüftungsloch in den Weinkeller scheint und  durch den Wasserdunst vom Reinigen aufleuchtet.

Ein Fingerzeig von oben? Bislang alles richtig gemacht? Stimmen unsere Planungen für den Erntebeginn?

Während einige Kollegen schon Riesling ernten, steht bei uns immer noch als Erntebeginn der 05. Oktober.

Die Bedingungen an der Mosel sind recht unterschiedlich. Während wir im August in Reil 80 Liter Regen hatten, gab es zwei Kilometer weiter bei der Wetterstation Briedel 120 Liter. Jedoch einiges in fester Form als Hagel und mit entsprechenden Schäden an den Trauben. Andere Orte an der Mosel hatten seit Mitte Juli keinerlei oder weniger Regen und die Reben sehen entsprechend vertrocknet aus.

Groß sind auch die Reifeunterschiede. Die Reifemesswerte der Agrarberatung, ich berichtete hier, die sonst sehr verlässlich und interpretierbar sind, kann ich dieses Jahr nur eingeschränkt nutzen.

In den letzten Tagen haben wir eigene Reifemessungen durchgeführt. Die Analytik, insbesondere der Zuckergehalt passt für unsere leichten Weine und insbesondere für den Sekt, der auch nicht zu alkoholisch werden darf.

Noch nicht ganz braun gefärbte Traubenkerne und ein markiger Traubeninhalt sind Zeichen einer nicht vollständigen Reife. Unsere Rieslingtrauben dürfen noch einige Tage reifen.

Mittlerweile sind die Temperaturen kräftig gesunken. Das sogenannte Langeunterhosenwetter, dass für den letzten Schliff der Rieslingqualität förderlich ist.

Zeitgleich mit dem kühlen Wetter setzte Regen ein, der dringend gebraucht wird. Weitere Niederschläge sollen diese Woche noch fallen. Ich gehe davon aus, das diese den Trauben nicht schaden und keine Fäulnis einsetzt.

Weinernte 2018: Läuft!

Nachdem das Kurzehosenwetter vergangener Woche gestern nach einem kräftigem Gewitterregen durch kühles, winzerfreundliches, Langeunterhosenwetter abgelöst wurde, haben wir heute mit der Rieslingernte begonnen. Traumhaftes Wetter mit den lange vermissten kalten Morgenstunden. Die nächsten Tage soll es kühl bleiben.

Perfekte Trauben, ohne jegliche Fäulnis wanderten in die Weinpresse. Der Traubenmost ist geschmacklich und analytisch perfekt für unseren Sektgrundwein. Punktlandung! Sehr erfreulich ist die Erntemenge, die über unseren Erwartungen liegt.

Weinernte 2017: Seit heute

2017-10-03 Riesling Trauben ErntekistenSeit heute ernten wir nur noch gesunde Rieslingtrauben. Den ersten, selektiven Erntedurchgang haben wir hinter uns. Von Pilzen befallene Trauben wurden selektiert und die verdorbenen Beeren weggeworfen.

So langsam stellt sich das gewünschte kühlere Langeunterhosenwetter ein, dass für den letzten Schliff der Rieslingqualität förderlich ist. In den Weinbergen hängen nur noch sehr gesunde und stielfeste Trauben. Ernten ohne Zeitdruck, nicht gehetzt durch  Wetter und Traubenzustand. Fast paradiesisch und entspannend.