WEB 2.0

2008-07-10-web-20.jpg

WEB 2.0, das Internet zum mitmachen. Mit der Freischaltung unserer neuen Homepage hatten wir um Kommentare und Meinungen gebeten. Die als Anreiz versprochenen drei 3er Weinpakete wurden ausgelost und werden die Tage unser Weingut verlassen. Die Gewinner sind benachrichtigt.

Hitmeister Superblogs 2008

Mitmachweb auch hier. Wir sind nominiert für die Superblogs08. In der Kategorie Firmenblogs können Sie bis zum 17. Juli Ihre Stimme für unseren blog abgeben. Ob es was nützt oder nicht, sinnig oder unsinnig ist, weiß ich nicht, aber Mario Scheuermann vom trinktank macht auch mit und Charles M. Bugnowski vom Weincasting wird sicherlich wieder über einen Riesen-Schwanzvergleich schreiben.

Seit heute Online

Seit heute morgen ist unsere neue Homepage online. Es war eine etwas längere Geburt. Schon seit einigen Monaten haben wir mit Joachim Ott an der Seite gebastelt. Einer der Hauptgründe für die Überarbeitung der Seite war der Weinshop. Er entsprach nicht den gesetzlichen Vorgaben und für uns bestand die Gefahr abgemahnt zu werden.Das Problem war, ein Bestellsystem zu finden, welches den Gesetzen entspricht und eine bequeme Bestellung ermöglicht. Bei einigen Programmen konnte man buchstäblich über den Bestellvorgang verdursten. Unser neuer Shop ist für den Kunden etwas aufwändiger als unsere alte Lösung, dafür aber justitiabel.

Zudem sollte das ganze ohne Schnörkel sein. Schlicht, einfach und edel. Vor allen Dingen auch schnell zu laden. Es gibt noch eine ganze Menge User die Analog, per ISDN oder wie wir mit Schmalspur-DSL im Internet unterwegs sind.

Unser Onlinetagebuch Bildergeschichten aus dem Weingut Steffens-Keß ist mit in die Homepage integriert worden. Sogar alle alten Beiträge sind dort zu finden. Der Blog auf https://www.steffens-kess.de/cms/blog/ und der „alte“ Blog http://bildergeschichten.geblogt.org/ werden in Zukunft parallel weitergeführt und Sie haben die Qual der Wahl…

Für mich besteht zudem noch die Möglichkeit, zeitnah die restlichen Seiten unseres Internetangebotes zu ändern und aktualisieren.

Über eine Resonanz würde ich mich freuen. Was gefällt Ihnen, was nicht oder gibt es andere Anregungen? Schreiben Sie mir oder kommentieren Sie im Blog. Als Anreiz gibt es drei 3er Weinpakete mit leckerem trockenem Ökoriesling zu gewinnen. Glücksfee wird meine jüngste Tochter spielen.

Der Countdown läuft

2008-06-18-homepage.jpg
Der Countdown läuft: Mitte der Neunziger erstmals online, ist unsere Homepage mittlerweile in die Jahre gekommen und es wurde Zeit, sie komplett zu überarbeiten und den Erfordernissen des „Jetzt“ anzupassen.

In Acht Tagen ist es soweit. Unsere Neue Homepage geht nächste Woche Freitag online, mit verbessertem Shop und integriertem Weblog. Ich werde berichten.

Das Objekt der Begierde

2008-02-01-weinflasche.jpg
Endlich habe ich die Lieferung der von uns benötigten Weinflaschen zugesagt bekommen. Leider mit einer deftigen Preiserhöhung von 30 %. Ich berichtete schon mehrfach über das Beschaffungsproblem bei Flaschen.

Die erste grobe Füllplanung ist auch schon gemacht: Ab dem 26. Februar wird, wenn alles klappt, der neue Jahrgang abgefüllt. Zwei Wochen später kann dann der 2007er gekauft werden. Wenn alles klappt…

Innenarbeiten

2007-12-19-schweisen.jpg
Kältebedingt können wir keine Aussenarbeiten erledigen und so ist Innenarbeit angesagt. Die Stahlkette unseres Raupenschleppers ist abgenutzt und muß durch eine Neue ersetzt werden. Nun ist schweißen angesagt. Auf die neue Kette werden Stege aufgeschweißt, damit im Steilhang der Grip gewährleistet ist. Praktikantin Kerstin wurde heute morgen ins Elektrodenschweißen eingewiesen und erledigt jetzt die Arbeit alleine. Die Schweißnähte sehen zwar nicht schön aus, aber es hält.

Bio-Glühwei(h)n-Nacht, Teil 2

2007-12-08-gluhweihnacht1.jpg
Die Bio-Glühwei(h)n-Nacht, die am Freitag und Samstag in unserem Weingut stattfand, war ein voller Erfolg. Im Keller hatten wir die „Bildergeschichten aus dem Weingut Steffens-Keß“ in Papierform auf eine Schnur geklammert. Recht spannend, ein ganz anderer Blickwinkel wie beim Computer. Überrascht war ich beim Aufbau, was und wieviel ich innerhalb eines Jahres im Blog geschrieben habe.

2007-12-08-gluhweihnacht.jpg
Im Verkaufslager kam bei Rieslingglühwein und Weihnachtsgebäck vorweihnachtliche Stimmung auf. Trotz recht warmen Wetters floss der Glühwein in Strömen. Da alles umsonst war, wurde auf die Spendendose für die Villa Kunterbunt, ein Nachsorgezentrum für chronisch- und schwerstkranke Kinder in Trier, hingewiesen, die anschließend gut gefüllt war.
Noch an Dankeschön an Dirk Burg der uns kurzfristig seinen beamer für unsere Diashow geliehen hatte.

Tresterbrand

Heute wurden die Bütten mit den vergorenen Rieslingtrestern aufgeladen und zur Destille gefahren. Die Bütten sind mit Plastikfolie eingewickelt, damit keine Luft zutreten kann und die vergorenen Rieslingtraubenschalen verderben. Mitte November soll destilliert werden. Spannend wie jedes Jahr: Wieviel Tresterbrand kommt aus den Bütten und welche Qualität?

Noch ist Ruhe im Tal

Während andere Kollegen hier und da schon teilweise geerntet haben, andere die Reife der Trauben gespannt verfolgen, geht es an der Mosel noch ruhiger zu. Als nördliches Weinbaugebiet mit der spätreifenenden Hauptrebsorte Riesling wird es noch einige Wochen bis zum Erntebeginn dauern. Voraussichtlich….

Hoffentlich spielt das Wetter mit und es bleibt trocken, damit die Trauben lange reifen können und ein Maximum an Geschmack in den Beeren konzentriert wird.

Ich werde über die kommende Weinernte und die Erntevorbereitungen berichten.

Einwintern

Bevor es an die Vorbereitungen für die Weinernte geht, werden die im Sommer benötigten Weinbergsmaschinen generalgereinigt, abgeschmiert und gegen Korrosion geschützt. Nach der technischen Durchsicht werden dann noch nötige Reparaturen durchgeführt, damit die Maschinen in nächsten Frühjahr direkt einsatzbereit sind.

Feste feiern…

Weinfest war letztes Wochenende angesagt. Während die Reiler Weinkönigin nebst den Weinhoheiten der Nachbardörfer (eine hübscher wie die andere!) auf der Bühne empfangen wurden, hatten die Winzer eine andere Beschäftigung.


Wir präsentierten unsere Weine dem breiten Publikum. Eine Weinmesse als Tischpräsentation lud die Gäste des Weinfestes und Kollegen aus den Nachbardörfern zum probieren ein. Gegen einen kleinen Obulus konnte man sich einen Überblick über die Weine und Qualitäten der in Reil produzierten Weine verschaffen.