Helix pomatia und der Liebespfeil des Amor

Über Helix pomatia, die Weinbergsschnecke, berichtete ich schon vor einigen Jahren hier im Blog.

In den letzten Tagen begegnete sie mir mehrfach im Weinberg ins Liebesspiel vertieft. Also habe ich mich einmal sachkundig gemacht und war sehr erstaunt über das Liebesleben der Weinbergsschnecke.

Anders als beim Menschen, bei dem ca. 50% der Bevölkerung als Vermehrungspartner ausfallen, kann jede Schnecke mit einer beliebig anderen, da sie Zwitter sind. Phänomenal ist die Dauer des kompletten Liebesakts, der von der ersten Berührung bis zur Trennung der Partner, selten weniger als 12 Stunden, oft 24 Stunden und länger dauert.

Und dann kommt noch der Liebespfeil (bitte dem Link folgen) zum Einsatz, der ähnlich wie die Pfeile des Gottes Amor, der ganzen Sache noch etwas Schwung gibt und aphrodisierende Wirkung hat.

Da staunt der Mensch und wundert sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.