Traumschleifen, Seitensprünge und Steige

2016-05-11-geierslayNatürlich ist der Moselsteig mein Lieblingswanderweg, dessen Teilabschnitte ich schon öfters erwandert habe. Dieser Weitwanderweg mit insgesamt 365 km ist zum schönsten Wanderweg 2016 gekürt worden.

Aber auch in Eifel und Hunsrück gibt es viele Weitwanderwege wie z.B. der Saar-Hunsrück-Steig. Daneben gibt es noch unzählige Seitensprünge und Traumschleifen.

Bemerkenswert ist die Etappe 19 des Saar-Hunsrück-Steiges oder die Geierlayschleife, denn beide führen über die längste Hängeseilbücke Deutschlands, die an einem Felsabhang namens Geierlay über den Mörsdorfer Bach führt. Ein absolutes Muss, wenn man in der Moselregion Urlaub macht. Idealerweise unter der Woche zu erwandern, da am Wochenende doch sehr viel Betrieb auf der Brücke ist. Wenn man dann hungrig nach der Wanderung ist, kann man im Besucherzentrum der Geierlaybrücke in Mörsdorf einkehren und sich stärken.

Foto und Realisation: Wilfried Pinsdorf

Mit gedrückter Maustaste kann man das Bild drehen und beim anklicken der Pfeile kommt man zum nächsten Bildstandort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.