Feintuning

2015-04-08 Tuning

Beim Kauf des Kettenschleppers vor einigen Jahren einige Details abweichend von der Serienausrüstung bestellt, z.B. eine größere Ölpumpe und ein hydraulisches Steuerventil extra. Mittlerweile gibt es einen zusätzlichen Hydraulikölkühler und die Öl- und Wasserkühler sind mit einem zusätzlichen Schmutzfanggitter versehen, damit das Kühlwasser nicht zum kochen kommt und das Hydrauliköl kühl bleibt. Der Luftfilter wurde auch noch optimiert und in den letzten Tagen erfolgte nochmals ein Feintuning direkt beim Hersteller.

Neben Weinbergen an einer Straßenböschung, dem Testgelände des Raupenherstellers, erfolgte die Feineinstellung des hydraulischen Antriebes. Nicht nach Betriebshandbuch, sondern einfach mit einem Schraub- und einem Innensechskantschlüssel verstellte der Hydraulikfachmann die Stellschrauben an den Antriebspumpen, dann eine Testfahrt hoch und runter auf der nach oben immer steiler werdenden Straßenböschung. Nachjustieren, korrigieren und wieder hoch und runter. Dann fuhr ich einige Male, der Spezialist schaute zu. Feintuning an den Stellschrauben, wieder hoch und runter. Wir nickten uns zu und waren beide zufrieden.

Sehr sauberer Geradeauslauf und die Endgeschwindigkeit genau eingestellt. Jetzt habe ich noch eine Idee wie ich die Steigfähigkeit verbessern kann, also das Tuning der Raupenketten. Dafür werde ich mich aber zuerst mit einem Kollegen austauschen, der in dieser Richtung schon eine Lösung gefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.