Riesling für Afrika

Gerade, eben erst, eine Mail eines Kunden erhalten. Ein Karton Wein ist angeliefert worden, der zweite fehlt noch. Also bei der Sendungsverfolgung von DHL nachgeforscht.


Sendungsnummer 56688352xxx
Ausländische Sendungsnummer CL7725297xxxx
Verlauf Ihrer Sendung
Produkt / Service Paket ins Ausland (Sambia)
Status vom Fr, 28.11.2014 13:50 Die Sendung wird ins Zielland transportiert und dort an die Zustellorganisation übergeben. (Homepage / Online Sendungsverfolgung: http://globaltracktrace.ptc.post/gtt.web/)
Nächster Schritt Die Sendung trifft im Zielland ein.

——————————————————————————————-

Großes Erstaunen, nachdem ich den aktuellen Stand der Dinge erfahren hatte. Das Paket ist ausgewandert und flüchtig! Befindet sich auf dem Weg nach Sambia in Afrika.

——————————————————————————————–

Item summary

Tracking number Origin Destination Status
CL7725297xxx GERMANY ZAMBIA On route

Activity summary

Local date/time Activity Location Remarks
27.11.2014 14:08 Posting/Collection NEUWIED
28.11.2014 13:43 Arrival at outward office of exchange FRANKFURT/M
28.11.2014 13:50 Departure from outward office of exchange FRANKFURT/M

No tracking information is available from ZAMBIA

—————————————————————————————-

Auch die Sendungsverfolgung des DHL Partners hat den Wein schon registriert. Keine Ahnung was dort passiert ist! Also den Kunden über den Verbleib des Weines informiert und morgen geht eine Ersatzlieferung an diesen. Ich werde jetzt täglich in die Sendungsverfolgung schauen und ich bin gespannt wo unser Riesling verbleiben wird und wie der weitere Reiseweg des Kartons ist.

So kostengünstig würde ich auch einmal gerne in ferne Länder reisen 😉

„….wenn der Wein zurück kommt…. dann ist vielleicht eine neue Kreation ähnlich dem Madeira-Wein entstanden. Zum Beispiel der „ZAMBIA-Mosel-Riesling – nach traditionellem Verfahren „DHL Transport-Service gereift“….“

schrieb unser Kunde auf unsere Antwortmail.

Kommentare

  1. Olaf meint

    Guten Morgen,
    schön, dass Sie dazu beitragen, die Mosel nach Sambia zu bringen. Auf einer Web-Seite habe ich auch einen Hinweis gefunden, dass in Simbabwe (Nachbarland von Sambia) bereits Mosel-Weine produziert werden. Und da scheint eine Verbesserung dringend nötig zu sein :

    „..In der Gegend um Marondera wird Wein angebaut und gekeltert: der dort produzierte Mukuyu-Wein gehört zu den besten Weinsorten Simbabwes und ist auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Auf den ebenfalls im Land produzierten Moseltropfen(!) soll man jedoch gut verzichten können. Natürlich gibt es in Simbabwe auch die edlen Weine aus Südafrika zu kaufen. “

    (entnommen hier :
    http://www.sambia.eu/Land–Leute-in-Simbabwe/Kultur/Essen-und-Trinken/ )

    Ich denke, da wird es jetzt eine intensive Zusammenarbeit geben, vielleicht sogar eine Cuvée „Zambia Mosel“ ?

    Bin gespannt, wie sich das entwickelt 🙂

    Herzliche Grüße
    Olaf, München

    • harald meint

      Um es genauer zu sagen: DHL bringt den Mosel nach Sambia! Ich wasche meine Hände in Unschuld..
      Viele Grüße von der Mosel

Schreibe einen Kommentar zu harald Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.