Ein Stift ist ein Nagel ohne Kopf

2014-09-10 NagelEin Stift ist ein Nagel ohne Kopf und ist auch die Bezeichnung für den/die  Azubi/-ne. Ich berichtete über den Stift anlässlich des ersten Arbeitstages meiner Azubine Montag vergangener Woche.

Obwohl ich geduldig, lieb, nett und sozialverträglich war, also wie immer, kündigte diese nach zwei Arbeitstagen.

Mittwochs die Stellenausschreibung in meinen Netzwerken und hier im Blog. Und es hat geholfen, rasend schnell!

Eine umschulungswillige Floristin und eine Arbeit suchende Weinbauingeneurin wurden mir angeboten, Thomas meinte in Facebook  „Wenn ich nicht schon eine Ausbildung hätte würde ich direkt dort anfangen!!“.

Auf Twitter posteteMatthias@duesiblog 3. Sep.Würde selbst gerne. Der liebe .@Bioriesling hat aktuell Ausbildungsplatz & Praktikumsplatz in seinem Weingut frei.“

Kurz vor Feierabend dann eine PN via Facebook: „Hallo Harald, dürfen auch deutlich ältere, lebenserfahrene Leute bei Dir Azubi werden, oder in welchem Rahmen wäre das Vorpraktikum zum Studium? Ich hätte da Lust drauf.“ Kurz darauf vom gleichen Bewerber ein Telefonanruf, er meinte es ernst. Ich natürlich etwas dumm aus der Wäsche geguckt – ich kenne ihn seit einigen Jahren.

Der Ausbildungsvertrag ist mittlerweile unterschrieben. Es wird spannend! Das wird eine Ausbildungszeit die es in sich hat. Mehr auf Augenhöhe, als ein Bauer/Knecht Verhältniss. Für meinen Azubi die zweite Ausbildung. Bisher in Restaurant und Weinverkauf tätig, will er nun wissen wie er denn hergestellt wird, der Wein. Da kann ich auch noch viel lernen! Eher ein Stift mit Kopf, also ein Nagel, der Neue Azubi.

Zudem ist er auch noch im Internet aktiv und will hier im Blog auch als Co Autor schreiben. Kategorie „Der Stift berichtet“.

Ich freue mich auf Sven, der ab kommenden Montag bei uns das Winzerhandwerk erlernen will. Herzlich willkommen!

Kommentare

  1. meint

    das netzwerk eben!
    freut mich, dass es dann doch geklappt hat.
    irgendwie würde es auch mich inzwischen reiten etwas wissen und erfahrung weiterzugeben.
    wenn wir nicht zu klein und nicht auch das problem der unterbringung wäre…

    • harald meint

      Es macht spaß, Wissen und Erfahrung weiter zu geben. Versuche es einmal.
      Viele Grüße von der Mosel und eine gute Weinernte
      Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.