Weinernte 2013: Bild des Grauens

 2013-10-24 SchneckeWährend sich die Bänderschnecken bei dem feucht/warmen Wetter sehr wohl fühlen, leiden die Rieslingtrauben ungemein.2013-10-26 Botrytis3Nicht mehr verwerfen, wie in meinem letzten Artikel, sondern einfach hängen lassen. Retten was noch zu retten ist! Man sieht die Trauben förmlich wegfaulen. Eilig die gesunden und verwertbaren Trauben ernten, die mies aussehenden und schon teilweise stark muffig stinkenden hängen lassen. Können wir für unsere Weine nicht gebrauchen.

Die Regenspiele der vergangenen Wochen waren einfach zu viel für die Trauben. Massive Regenfälle, tagsüber die 20 Grad Marke überschreitend und nachts nicht wirklich abkühlend, dazu die Luftfeuchtigkeit nahe bei 100% und der Winzer steht Ende Oktober noch mit dem T-shirt im Weinberg. Dann lieber Langeunterhosenwetter, aber für dieses Jahr zu spät.

Kommentare

  1. meint

    Bei uns gestern genau das gleiche. Boytritis-Festspiele 2013, die kerngesunden Trauben konnte man an zwei Händen abzählen. Dazu dann noch zwei Regengüsse, die sich gewaschen hatten und das Lesegut zusätzlich noch leicht verwässert haben. Ein Trauerspiel. Denen, die noch Trauben draußen hängen haben, wünsche ich dass die Trauben bis Mittwoch durchhalten…

  2. harald meint

    @Marquee 2013 zählt durch den extremen Botrytisbefall zu den vier beschissensten Weinjahren, die ich in meinem Winzerdasein erlebt habe.

  3. meint

    es ist das Beschissendste Weinjahr, welches ich erlebt habe.
    Aber wer sagt das es nicht noch schlechter kommen kann?
    Also Positiv denken, das Beste selektieren, Augen zu und durch…

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.