Weinernte 2012: Wünsche

Das wäre für mich das ideale Erntewetter: Frühmorgendlicher Nebel im Moseltal, der bei evtl. Frostnächten die Kälte von den Reben mehr oder weniger fernhält. Danach bis abends schöner Altweibersommer. Da sind die Wetterfrösche fast gleicher Meinung wie ich, wenn ich mir die Wettervorhersage für die nächsten Tage anschaue.

Das Ausbleiben von unerwünschter Traubenfäule ist auch ein Winzerwunsch, der bis jetzt restlos erfüllt wurde. Unsere kulturtechnischen Maßnahmen wie z.B. entblättern der Traubenzone haben auch dazu beigetragen.

Und für das Auge wünsche ich mir noch eine sehr schöne Verfärbung des Reblaubes. Die letzten Farbtupfer bevor der graue Winter kommt. Natürlich gibt es noch weitere Wünsche. Einen vollen Weinkeller z.B., aber dieser Wunsch wird dieses Jahr, wie ich schon schrieb, nicht erfüllt.

Heute der Erste Erntetag. Wenig aber gut. Die Trauben sehr gesund, der Most hoch aromatisch. Morgen ist Sektgrundwein geplant, danach unsere Basisqualitäten. Zwischendurch, wenn die Böden abgetrocknet sind, unsere steilsten Weinberge. Soweit mit den Planungen, die  morgen garantiert wieder verworfen werden. Das macht den Winzerberuf ja gerade spannend. Jeden Tag etwas anderes. Die Ernte wird auf jeden Fall sehr entspannt ablaufen. Nichts drängt den Winzer dazu, schnell ernten zu müssen! Die Rahmenbedingungen wie Traubengesundheit, Wetterprognose, analytische Werte der Moste usw. sind nahezu perfekt. Vielleicht für einen perfekten Wein, falls es so etwas gibt. Ich habe ein gutes Gefühl!

Kommentare

  1. meint

    Hallo Harald,
    sieht ja gut aus bei euch an der Mosel. Wir sind bei uns im Weingut fast fertig. Ertrag auch eher bescheiden (Hagel am 06.Mai). Dafür sehr gute Qualitäten aus gesunden Trauben. Macht Spaß, soche Weine im Keller zu haben. Sobald ich vollends auf dem „Laufenden“ bin, komme ich wie im vergangene Jahr als Erntehelfer vorbei.
    Grüße aus dem Bottwartal

    Reinhard

  2. Ralf Scholze meint

    HI,

    Wollte eigentlich heute Nachmittag mit der Kamera kurz vorbeischauen, aber daraus wurde leider nichts. Habe keine erreicht ;-(

    Schade

    Ralf

    • harald meint

      Dann hatte ich richtig gesehen. Ich kam gerade über die Brücke und vorm Haus stand einer, der die Goldlay fotografierte. Als ich in die Moselstraße einbog, bist Du gerade mit dem Auto weg gefahren.
      Viele Grüße
      Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.