Spätfrost

2011-05-04-frost.jpg

Da ich einige Tage ausser Haus war, nun ein Bild der Frostschäden der letzten Woche. Es sieht arg aus. Nach der ersten ganz groben Schätzung,  habe ich mir heute unseren Rivanerweinberg nochmals angesehen.  Geschätze 70 bis 80 % der Triebe sind erfroren und mittlerweile vertrocknet. Tröstlich ist, dass es nur unsere winzige Rivanerparzelle betroffen hat.

Massive Spätfrostschäden sind in ganz Deutschland und Österreich entstanden, eine genaue Schadensbilanz wird es sicherlich erst in den nächsten Tagen geben.

Kommentare

  1. meint

    erst die Überschwemmung , dann die Trockenheit und jetzt auch noch Frost…ein ganz schön kompliziertes Jahr scheint das ja zu werden – ich drück die Daumen, dass mit dem lang erhofften Regen dann nicht auch noch gleich Hagel kommt…

  2. harald meint

    Das könnte kompliziert werden. Falls es nicht regnet, rechne ich nächste Woche bei den jungen Weinbergen mit den ersten Anzeichen von Wasserstreßsymtomen.

Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.