Entblättern

2008-06-22-laubsauger.jpg
Nachdem die Blüte vorbei und die Reben in den Drahtrahmen eingeschlauft sind, wurde es so langsam Zeit, die Traubenzone zu entblättern. Um den optimalen Effekt der Abhärtung der Traubenschale gegen Traubenfäulniss und Sonnenbrand zu erreichen, ich berichtete hier darüber, muss diese Arbeit bis zur Schrotkorngröße der jungen Trauben erledigt sein. Da zwischen Rebblüte und den Wachstumsstadiun Schrotkorngröße nur eine kurze Zeitspanne ist und wir in den letzten Jahren immer mit der Arbeit des Entblätterns hinterherhingen, kam dieses Jahr unser neuer Entlauber zum Einsatz. Richtigerweise müßte dieses Gerät Laubzupfmaschine heißen. Eine Gebläse saugt aus einer sich drehenden Lochwalze die Rebblätter an und mit einer gegenläufig drehenden zweiten Walze werden die Blättern abgezupft. Als Nebeneffekt sparen wir noch über 150 Arbeitsstunden ein, die wir sinnvoller einsetzen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.