Wir sind nominiert und die wahre Geschichte dahinter

2014-06-18 nominiert

Wir sind für den Social Media Preis der deutschen Weinbranche  “Wein-Online-Award 2014″ nominiert. Und das direkt zwei mal!

Zum ersten in der Kategorie Fotografie mit einem Champagner ausschenkenden Mundschenk und zum zweiten in der Kategorie Text über den Besuch von Kurt Tucholsky in Reil.

Preisverleihung ist am 28. Juni. Drücken Sie uns die Daumen!

Aber nun die Geschichte dahinter:

Mein Freund Schorsch Huesgen schrieb diesen Text anlässlich eines Geburtstagsvortrages im Schreibstil von Kurt Tucholsky. Zusätzlich schrieb er diesen Text mit einer alten Schreibmaschine nieder. Bei mir alterte das Papier via Photoshop um etliche Jahrzehnte. In Laufe der letzten Jahre wurde diese Geschichte hier regional immer weiter verbreitet. Unter anderem auch bei der Bio-Glühwei(h)nacht in unserem Keller. Sogar alte Reiler Einwohner konnten sich nicht an den Besuch von Tucholsky erinnern – ich auch nicht – und die Frage tauchte  auf, wo das Bild in Reil denn gemacht wurde.

Mittlerweile wird diese Geschichte sogar von einem örtlichen Historiker als wahr weiter verbreitet und die Datierung des nominierten Artikels auf den 1. April hat auch keinen nachdenklich werden lassen. Aber jetzt wissen Sie es, nur ein Fake, ein großer Spaß für Schorsch und mich .

Den Tucholskyartikel “Panter, Tiger und Co” nebst dem “Originalskript” finden Sie hier: http://www.steffens-kess.de/cms/2014/04/01/panter-tiger-und-co-3/

Der Text von Schorsch fängt im kursiv gedruckten Text ab dem vierten Absatz an. Viel Spaß beim lesen!