Weinernte 2012: Langeunterhosenwetter

Gewaltig gingen letzte Nacht die Temperaturen in den Keller. Nach zwei Frostnächten das Aus für den Goldenen Oktober.

Heute morgen bereifte Rebblätter, aus denen alles Leben entwichen war. Die Landschaft präsentiert sich in Winterbraun.

Die trockene Kälte machte heute keine Probleme beim Ernten. Die Trauben besser sichtbar, da viele der erfrorenen Rebblätter abgefallen waren. Die nächsten Tage sollen wieder wärmer werden.

Die Qualitäten nähern sich “Perfekt”, also genau richtig für unsere trockenen hochwertigeren Weine. In dieser Woche sollen alle Trauben geerntet werden. Nur noch die besten Trauben, teilweise vorselektiert, hängen noch.

 

Kommentare

  1. meint

    hallo harald,
    als ich fertig war, hattest du noch nicht einmal angefangen!
    andrerseits hatten viel meiner italienischen kollegen auch schon fertig, bevor ich mit der lese meines grauen burgunders die saison eröffnet habe.
    es ist eben alles relativ…

    wann geht es ins finale?
    freut mich, dass bis jetzt, so scheint es, alles glatt und vielversprechend gelaufen ist.

    lg

  2. harald meint

    Hallo Armin,

    ich werde die Weinlese in den nächsten Tagen beenden. Morgen wird es hoffentlich bei der Qualität, über die ich bisher sehr zufrieden bin, den diesjährigen Höhepunkt geben. Die Quantität ist gering, sehr gering. Ich werde aber noch berichten.

    Die Trauben jetzt jetzt nach dem Frost mürbe, das Stielgerüst bröselig. Zeit, den Rest schnell zu holen, bevor alles auf dem Boden liegt und vergammelt, bzw. die gemeldeten Niederschläge die Beeren aufplatzen lassen…

    Vielleicht werde ich nächstes Jahr vor der eigenen Weinernte mal bei Kollegen aushelfen. Bei Dir?

    Viele Grüße von der Mosel

    Harald

  3. meint

    ja, das wäre nicht schlecht, halt etwas schwierig zu programmieren, da wir oft für eine woche und länger nichts lesen, dafür aber von tag zu tag entscheiden.
    mal sehen, wie man sowas organisieren könnte.

  4. Rüdiger Ewerth meint

    Wir hatten am Sonntag morgen – 7 Grad in Brauneberg, da haben befreundete Winzer gleich “Eiswein gelesen. Tage vorher standen die gleichen Lesehelfer noch mit kurzen Hosen im Wingert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *